Wolfsburg Akademie - Lernen für den Erfolg!

Ihre Weiterbildung zum Geprüften Technischen Fachwirt der IHK (m/w)

Der Geprüfte Technische Fachwirt bildet die Schnittstelle zwischen den kaufmännischen und technischen Bereichen im Unternehmen. 

Die zunehmende Vernetzung von technischen Inhalten mit betriebswirtschaftlichen / kaufmännischen Aspekten benötigt Mitarbeiter mit entsprechendem Fachwissen. Der Fachmann für diese Fragestellungen ist der Geprüfte Technische Fachwirt.

Mit dieser Weiterbildung bereiten wir Sie auf Ihre Prüfung vor. Sie legen Ihre Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg ab.

Zulassungsvoraussetzungen

An den Prüfungen zum Geprüften Technischen Fachwirt der IHK darf teilnehmen, wer folgendes nachweist:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten mindestens dreijährigen kaufmännischen, verwaltenden oder gewerblich-technischen Ausbildungsberuf oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis im kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich oder
  • eine mindestens vierjährige Berufspraxis

Kurzinhalt

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
Volks- und Betriebswirtschaftslehre
Rechnungswesen
Recht und Steuern
Unternehmensführung

Technische Qualifikationen
Naturwissenschaftliche und technische Grundlagen
Werkstoff technologie und technische Kommunikation
Fertigungs- und Betriebstechnik

Handlungsspezifische Qualifikationen
Absatz-, Materialwirtschaft und Logistik
Produktionsplanung, -steuerung und -kontrolle
Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Arbeitsschutz
Führung und Zusammenarbeit

Situatives Fachgespräch

Kosten

6.350,00 €
zzgl. Prüfungsgebühren der IHK
zzgl. Prüfungsgebühren

Stand 10/2016

Beginn/Dauer

Wirtschaftliche Qualifikation: 6 Wochen
– Beginn August 2019

Technische Qualifikation: 5 Wochen
– Beginn Januar 2020

Handlungsspezifische Qualifikation: 4 Wochen
– Beginn März 2020

Unterrichtszeiten

Vollzeit
Montag – Freitag                      08:00 Uhr – 15:00 Uhr
zzgl. Samstag nach Bedarf :         08:00 Uhr – 15:00 Uhr

Finanzierung der Weiterbildung

Steuerliche Förderung
Lehrgangsentgelte sowie alle weiteren durch die Weiterbildung entstehenden Aufwendungen (z. B. Fahrtkosten) können unter bestimmten Voraussetzungen in der Einkommenssteuererklörung als Werbungskosten geltend gemacht werden. Detaillierte Auskünfte erteilt Ihr zuständiges Finanzamt.

Gesetz zur Förderung der beruflichen Aufstiegsfortbildung
(Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz – AFBG: Meister-Bafög)
Die Förderung beträgt ca. 40 % der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren, für die restlichen Kosten kann ein zinsgünstiges Darlehen beantragt werden. Erfolgreiche Absolventen der Prüfung erhalten einen Darlehenserlass in Höhe von 40 %. Detaillierte Auskünfte erhalten Sie bei uns.







AllgemeinBetriebswirtschaftslehreLogistikMarketingPersonalführungProjektmanagementQualitätsmanagementRechnungswesenVolkswirtschaftslehreFinanzierung und InvestitionWirtschaftsrecht



* Diese Felder müssen ausgefüllt werden.